Berlin : Baltische Nacht

NAME

Litauischer und lettischer Sekt und estnischer Likör wurde am Freitagabend im Strandbad Halensee ausgeschenkt – zum dritten Mittsommerfest der baltischen Staaten. Über 1500 Gäste hatten die hiesige Botschaften zusammen mit der Europäischen Akademie Berlin zum Johannisfest geladen, das unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters stand. Klaus Wowereit hatte am Abend mal wieder den Stress – Partyhopping war für ihn angesagt, wartete man doch auch im Schloss Bellevue auf den obersten Berliner. Erst spät kam er zum Halensee. Dort wähnte man sich fast in Litauen, Lettland oder Estland, deren Exzellenzen Geralavicius Vaidievutis, Andris Taikmanis und Riina Ruth Kionka gemeinsam ihre Gäste begrüßten. Für diese gab’s nicht nur Baltisches zu trinken und zu essen, sondern mit Tanz, Musik und Handwerk auch viel zu bestaunen. Sogar übers Feuer wurde gesprungen – wenngleich die Johannisnacht erst am 23. Juni ist, während der Sage nach dem Springer Erfolg, Glück, Liebe und Reichtum winkt. „Je fröhlicher man in der Johannisnacht ist, desto glücklicher wird das ganze Jahr sein“, hat der litauische Dichter Vidas Aleksandravicius gesagt. Den Gästen am Halensee wird es lange gut gehen.hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar