Berlin : "Bamah": Deutsch-jüdische Bühne nach Art der Salons

CD

Die Tradition des "Berliner Salons" will die neue deutsch-jüdische Theaterbühne "Bamah" aufleben lassen. Gestern schloss der Leiter Dan Lahav einen Mietvertrag für das "Theater Coupé" am Hohenzollerndamm 177, das dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gehört. Erste Gastspiele sind für März geplant. Ab Mai soll es donnerstags bis sonntags Lesungen, Musik, Kleinkunst, Kindertheater und Symposien geben. Vorbilder sind einstige Salons von Henriette Herz, Rahel Levin, Agnes Varnhagen und der Familie Mendelssohn. Nun werden Darsteller als Gastgeber auftreten. Lahav leitete schon die Jüdischen Kulturtage; am Savignyplatz besitzt er die Galerie und Bühne "4 D".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben