Berlin : Bankenaffäre:Neuer Prozess gegen Neuling

-

Jetzt steht der nächste Prozesstermin für Christian Neuling fest: Am 30. November soll sich der einstige Aubis-Manager gemeinsam mit vier anderen Angeklagten wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten. „Ob Herr Neuling daran teilnehmen wird, ist aber noch offen“, sagt Justizsprecherin Iris Berger. Ein psychiatrisches Gutachten soll klären, ob der 63-Jährige derzeit verhandlungsfähig ist. Vor einer Woche hatte ein Arzt den Ex-Manager untersucht, nun erwarte man „stündlich“ das Ergebnis.

Neuling und sein ehemaliger Geschäftspartner Klaus Wienhold gelten als Schlüsselfiguren der Bankenaffäre. Sie standen seit März 2004 wegen Betrugs vor Gericht. Wienhold schied nach zwei Jahren verhandlungsunfähig aus. Zwei Monate später machte auch Neuling gesundheitliche Probleme geltend – lief dann aber krankgeschrieben den Berliner Marathon in knapp viereinhalb Stunden. Daraufhin hatte die Staatsanwaltschaft beantragt, Neulings Gesundheitszustand erneut zu überprüfen. Sollte das neue Gutachten jetzt grünes Licht geben, müsste auch Neulings Betrugsprozess neu aufgerollt werden. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben