Berlin : Bankkassiererin mit Herzschuss getötet

Indizienprozess gegen Dolmetscher

-

Wegen eines Banküberfalls am 30. Oktober 1997, bei dem eine Kassiererin starb, muss sich seit Freitag ein Dolmetscher vor dem Landgericht verantworten. Der 59jährige Angeklagte äußerte sich nicht. Er habe nichts mit der Tat zu tun, sagte sein Verteidiger. Die 53-jährige Kassiererin einer Bank in Reinickendorf hatte kurz nach 17 Uhr eine Tüte mit fast 30 000 Euro auf den Tresen gelegt, als sie von einer Kugel ins Herz getroffen wurde. Ein Mittäter des Angeklagten wurde bereits 1999 für insgesamt drei Banküberfälle zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Der 59-jährige Angeklagte soll mit einer scharfen Waffe den Ausgang der Bank abgesichert haben. Laut Anklage flüchteten die beiden Männer damals auf Fahrrädern. Der Dolmetscher setzte sich nach Spanien ab und wurde im Sommer 1998 auf der Insel Mallorca verhaftet. Bis zu seiner Auslieferung nach Deutschland im vorigen Mai habe er in Spanien wegen Betruges im Gefängnis gesessen. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben