Berlin : „Barrierefrei“ durch Berlin

Mehr Behinderte nutzten BVG

-

Über 40 000 behinderte Menschen hat die BVG im vergangenen Jahr befördert. Das sind 20mal so viele wie noch vor zehn Jahren. Seit den 90er Jahren setzt die BVG auf den Einsatz behindertengerechter Verkehrsmittel und Bahnhofsanlagen. „Das sind positive Zahlen“, sagte Martin Marquard, Berlins Landesbeauftragter für Behinderte. Dennoch würden öffentliche Verkehrsmittel noch zu wenig von den Behinderten genutzt. Marquard fuhr fort: „Viele behinderte Menschen sehen in der Barrierefreiheit noch nicht die Chance, am öffentlichen Leben teilzuhaben.“ Die BVG will in diesem und nächsten Jahr weitere sieben U-Bahnhöfe mit Aufzügen und Rampen aufrüsten. job

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben