Berlin : Bau für 4000 Agenten

-

des Bundesnachrichtendienstes von Pullach nach Berlin beschloss das „Sicherheitskabinett“ um Bundeskanzler Schröder im April 2003.

Ein Architektenwettbewerb nach der Standortentscheidung in Mitte wird laut Senatsbauverwaltung noch in diesem Sommer ausgelobt.

Das Bebauungsverfahren mit öffentlicher Beteiligung soll bis 2006 abgeschlossen sein. Dann könnte mit dem Bau begonnen werden.

Bis 2008 soll der BND-Umzug abgeschlossen sein. Rund 1000 Beschäftigte arbeiten bereits in den ehemaligen Clay-Kasernen in Lichterfelde.Der Rest der 6000 Mitarbeiter soll in München und im Ausland verbleiben. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben