Berlin : Bauarbeiter von Montagebühne abgestürzt

Bei Installationsarbeiten am Versorgungsschacht des Parlamentsgebäudes "Jakob-Kaiser-Haus" in der Wilhelmstraße in Mitte ist gestern ein Bauarbeiter tödlich verunglückt. Der Arzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, wie die Bundesbaugesellschaft mitteilte. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Ersten Berichten der Bauleitung zufolge sollte der Arbeiter zusammen mit einem Kollegen innerhalb des etwa zwei mal sechs Meter großen Schachtes eine Arbeitsbühne demontieren. Im Verlaufe der Abrüstarbeiten musste eine Holzbohle entfernt werden, so dass auf der Bühnenfläche eine größere Lücke entstand. Der Mann rutschte dann durch die Bodenspalte und stürzte ungefähr vier Meter tief auf den Betonboden. Der zweite Arbeiter erlitt einen schweren Schock.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben