Berlin : Bauarbeiter von Wand erschlagen

-

Berlin- Bei einem schweren Arbeitsunfall in Charlottenburg ist am Donnerstagmorgen ein 46-jähriger Bauarbeiter ums Leben gekommen. Sein 28-jähriger Kollege überlebte schwer verletzt.

Die Bauarbeiter der Firma „Kondor/Wessels“ waren dabei, eine Wand im dritten Stock des ehemaligen Kammergerichts in der Witzlebenstraße einzureißen. Gegen 9.25 Uhr brach die Bimssteinwand, die zwischen zwei Ziegelsteinwänden eingezogen war, zusammen und begrub die beiden türkischstämmigen Männer unter sich. Wie Robert Rath, Sprecher des Landesamtes für Arbeitsschutz (Lagetsi), sagte, sei die Wand in sich nicht mehr stabil gewesen. Sie hätte mit Stahlträgern stabilisiert werden müssen. Nach Auskunft von Rath habe die Baufirma angegeben, dass sie bereits mehrere solcher Wände eingerissen habe, ohne dass etwas passiert sei. Das Lagetsi prüft den Vorfall nun und hat eine Gefährdungsbeurteilung von der Baufirma angefordert. Die Kollegen der beiden Opfer waren gestern zutiefst schockiert und wurden von einer Polizeipsychologin betreut. Dies ist der achte tödliche Arbeitsunfall in diesem Jahr. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar