Baumblütenfest vielleicht betroffen : Busstreiks in Werder und Potsdam erwartet

Potsdam könnte am Donnerstag in den unbefristeten Nahverkehrsstreik in Brandenburg einbezogen werden. Betroffen wären auch die Busse der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft, die Gäste zum Baumblütenfest bringt.

Ab Donnerstag ist vermutlich auch Potsdam vom unbefristeten Nahverkehrstreik in Brandenburg betroffen.
Ab Donnerstag ist vermutlich auch Potsdam vom unbefristeten Nahverkehrstreik in Brandenburg betroffen.Foto: dpa

Angesichts des drohenden unbefristeten Streiks der Bus- und Straßenbahnfahrer in Potsdam hat der Verkehrsbetrieb (ViP) einen Notfahrplan erarbeitet. Damit solle zumindest ein Grundangebot im öffentlichen Nahverkehr aufrecht erhalten werden. Sollte nicht noch eine Einigung in letzter Minute gelingen, wird Potsdam nach Tagesspiegel-Informationen vermutlich am Donnerstag in den landesweiten Streik einbezogen.

Bisher sind die Fronten im Tarifkonflikt verhärtet. Die Arbeitgeber lehnten es am Dienstag erneut ab, über einen von Verdi unter anderem geforderten Sonderbonus für Gewerkschafter zu verhandeln. Nur wenn Verdi darauf verzichte, werde man ein besseres Angebot vorlegen.

Baumblütenfest betroffen

Kurz darauf kündigte Verdi an, den Streik auszuweiten. Ab dem heutigen Mittwoch sollen die Busse in Oder-Spree und weitere Betriebe in den unbefristeten Nahverkehrsstreik einbezogen werden – damit wären nunmehr vier Landkreise und die Stadt Frankfurt (Oder) betroffen. Auch im Potsdamer Umland drohen ab Donnerstag neue Streiks. Betroffen wäre hier die Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft, die die Busse für das laufende Baumblütenfest in Werder stellt. axf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar