Berlin : Bauprojekt kritisiert: CDU für Neubau am Theater des Westens

CD

Die BVV-Fraktion der CDU in der westlichen City vertritt teils andere Ansichten als der christdemokratische Baustadtrat Alexander Straßmeir. Das zeigte eine Klausurtagung am Wochenende. Ein Bauprojekt auf dem Parkplatz des "Ullrich"-Supermarktes an der Kantstraße wurde mit großer Mehrheit akzeptiert, wie es aus Fraktionskreisen hieß. Den Stadtrat stört dagegen, dass zwei Staffelgeschosse die Traufhöhe des benachbarten Theaters des Westens überschreiten sollen. Die Firma "Parking Partner" will ein Mittelklassehotel, ein Parkhaus, eine Bowlingbahn, Läden und Gastronomie ansiedeln (wir berichteten).

Skeptisch sahen viele Fraktionsmitglieder eine Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung. Ein Gutachter empfiehlt eine neue Gebührenzone zwischen Hohenzollerndamm und Berliner Straße, auch der Baustadtrat ist dafür. Doch nun forderten CDU-Verordnete, die Zone höchstens in der Uhlandstraße auszudehnen. Eine abgestimmte Haltung gibt es noch nicht; Verkehrsstadtrat Klaus-Dieter Gröhler will das Gutachten noch auswerten.

Die Bäderbetriebe wurden aufgefordert, das alte Schwimmbad Krumme Straße, das Freibad Halensee sowie das Forumbad, das Vereinen wie den Wasserfreunden Spandau 04 dient, offen zu halten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben