Berlin : Baustopp

UMSATZ im Sinkflug

-

Die Krise von Walterbau, von der bundesweit bis zu 10000 Mitarbeiter betroffen werden könnten, kommt in der Baubranche nicht überraschend. Seit Jahren sinken die Umsätze in Hoch und Tiefbau. Das gilt auch für die Hauptstadt, der Boom nach der Wiedervereinigung scheint Ewigkeiten her. Auch die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes können die Stimmung nicht aufhellen. So erbrachte das Berliner Bauhauptgewerbe in den Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten bis November 2004 einen Umsatz von knapp zwei Milliarden Euro. Bis Jahresende wird sich der Umsatz schätzungsweise auf rund 2,18 Milliarden Euro belaufen. Ende der Neunzigerjahre lag er noch bei über vier Milliarden Euro. Auch die Beschäftigung sank weiter. Hochgerechnet arbeiteten Ende 2004 knapp 21000 Menschen in Baubetrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern. Ende der Neunzigerjahre waren es noch mehr als doppelt so viele. Allein die Zahl der Firmen blieb über die Jahre weitgehend konstant bei knapp 4000. Das liegt vor allem an der wachsenden Zahl von Ich-AGs und Kleinbetrieben am Rande der Existenzfähigkeit. avi

PERSONALIE

Margarete Haase wird neue Verhandlungsführerin des Verbands der Metall- und Elektroindustrie (VME) in Berlin und Brandenburg. Der Mitgliederrat bestimmte sie einstimmig zu seiner neuen Vorsitzenden. Die Abteilungsdirektorin der DaimlerChrysler AG in Berlin ist damit auch Verhandlungführerin des Verbandes in allen künftigen Tarifrunden.

TERMINE

22. Januar

14 Uhr: DAK und IHK suchen die fittesten Azubis in Berlin. Bei einem großen Fitness-Check am Samstag liefern sich die Auszubildenden von 32 Hauptstadt-Firmen einen spannenden Gesundheits-Wettstreit auf dem Ergometer. Sieger ist das Team, das in 30 Minuten die meisten Kilometer radelt. An der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von IHK-Präsident Eric Schweitzer nehmen unter anderen die Azubis der Berliner Stadtreinigung, aus dem Hotel Estrel, von Ikea und der Berliner Volksbank teil. Treffpunkt: Ludwig Erhard Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin. Anmeldungen noch bis Donnerstag. Telefon: 75017163.

25. Januar

19 Uhr: „Bilder und Worte der Macht - Analyse der Medien-Arbeit von Bundeskanzler Gerhard Schröder und seines Stabes“. Moritz Hunzinger, PR-Experte und Gründer der Hunzinger Information AG.

Kosten für Mitglieder zehn Euro, Gäste zahlen 15 Euro. Treffpunkt: Mendelssohn-Saal, 7. Etage, Ludwig Erhard Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin. Telefon: 7261080.

2. Februar

15 bis 19 Uhr: IHK-Seminar Arbeitsrecht für Personalverantwortliche. Über Form und Inhalt von Arbeitsverträgen, Überbrückung von Personalengpässen, Problem der „Scheinselbstständigkeit“ etc. IHK-Bildungszentrum Hardenbergstr. 16-18. Telefon: 31510431

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben