Berlin : Bauunternehmer gegen Kaution aus der Haft entlassen

C. v. L.

Seine Verhaftung wegen Betrugsverdachts in Millionenhöhe hatte in Berlin, wo er unter anderem am Bau der Park-Kolonnaden am Potsdamer Platz und des neuen Kranzler-Ecks beteiligt ist, viel Wirbel ausgelöst. Seit gestern ist der Bauunternehmer Roland Ernst gegen eine Kaution in Millionenhöhe wieder auf freiem Fuß. Zuvor hatte er sich zu den Tatvorwürfen geäußert. Die Staatsanwaltschaft in Bochum sprach von üblichen Auflagen, wollte nur eine "einstellige Millionenhöhe" als Kaution bestätigen und sich ansonsten nicht genauer über die Vorwürfe, über bestimmte Objekte und geschädigte Personen äußern, "um die weiteren Ermittlugen nicht zu gefährden".

Wie berichtet, wird Ernst Untreue in mindestes drei Fällen zur Last gelegt, wobei sich der Schaden auf mehrere Millionen Mark belaufen soll. Wieweit Berliner Bauten betroffen sind, ist weiterhin unklar. Roland Ernst war unter anderem am Bau der Galeries Lafayette, der Hackeschen Höfe und des Bürokomplexes Treptowers beteiligt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben