Berlin : Bauzug der S-Bahn entgleist

Aus der Spur. Ein Schienenschleifzug der S-Bahn entgleiste am Dienstag nahe der Station Schönholz. Menschen kamen nicht zu Schaden. Foto: Olaf Wagner
Aus der Spur. Ein Schienenschleifzug der S-Bahn entgleiste am Dienstag nahe der Station Schönholz. Menschen kamen nicht zu...Foto: Olaf Wagner

Berlin – Wieder hat es am Dienstag in Berlin Verzögerungen im Bahnverkehr gegeben: Diesmal war ein entgleister Bauzug die Ursache dafür, dass die S-Bahnstrecke zwischen den Bahnhöfen Tegel und Schönholz lahmgelegt war. „Die Einschränkungen werden den ganzen Tag zu spüren sein“, sagte ein Bahnsprecher bereits am Vormittag. Erst am Montag hatten ein Brand im U-Bahnhof Kleistpark und ein Mann auf den ICE-Gleisen zu Verspätungen im Nahverkehr geführt.

Kurz vor halb acht war 200 Meter vom S-Bahnhof Schönholz entfernt, Richtung Tegel, ein Schienenschleifzug entgleist. Er beschädigte eine Weiche. Menschen wurden nicht verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der nördliche Abschnitt der Linie S25 wurde gesperrt; ein Busverkehr zwischen den Bahnhöfen Schönholz und Reinickendorf eingerichtet. Gegen 10 Uhr überprüfte die Feuerwehr, ob Öl ausgelaufen war. Daher mussten zwischenzeitlich auch die Linien S1 und die S25 zwischen Schönholz und Gesundbrunnen eingestellt werden. Um 11.20 Uhr war der Einsatz beendet. Um den Schleifzug mit einem Eisenbahnkran aufs Gleis heben zu können, wurde die Strecke am Abend erneut unterbrochen. Auch am heutigen Mittwoch soll der Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen Schönholz und Reinickendorf wegen Bauarbeiten gesperrt werden, sagte ein Bahnsprecher. kt/tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben