Berlin : DER KÜNSTLER < b>

Foto: Amish Quillt
Foto: Amish Quillt

Geerten Verheus, 1965 in Amsterdam geboren, studierte ebendort Fotografie sowie Freie Kunst

in London. Seit 1996 lebt und arbeitet er in Berlin. Verheus’ Collagen, Vitrinen, Skulpturen und

Installationen spielen mit dem Material. Der Künstler arbeitet hauptsächlich mit unterschiedlich flexiblen Kunststoffen, hängt etwa einen Vorhang aus dickem, schwarzem Gummi ins Galerieschaufenster oder hängt eine geplatzte Gummi-Discokugel an die Decke. In der Ausstellung „Topsy Turvy“ im Foyer des L40 (Linienstr. 40) ist noch bis 27. November ein weiteres bizarres Kunststoffobjekt zu sehen. Andere Arbeiten mit textilen Stoffen verraten darüber hinaus die

Lust des Künstlers an Sprachspielen und kritischen Slogans – wie in der Ausstellung „Envie

en Rose“, die noch bis 8. Dezember in der Galerie Aanant & Zoo gezeigt wird (Bülowstr. 90).

0 Kommentare

Neuester Kommentar