Berlin : Beamter zahlte zu viel Sozialhilfe – absichtlich

-

Ein Oberinspektor des Spandauer Sozialamtes muss sich seit gestern wegen besonders schwerer Untreue vor dem Landgericht verantworten. Der vom Dienst suspendierte Torsten G. (32) soll in 250 Fällen rund 258000 Euro an Sozialhilfe unrechtmäßig ausgezahlt haben. Die vier Empfänger des Geldes müssen sich wegen Beihilfe verantworten. Der Beamte, der auch für Computer oder Faschingskostüme Gelder gewährte, räumte die Vorwürfe im Wesentlichen ein. Sein Anwalt deutete an, dass eine Art Erpressung im Spiel gewesen sei. G. habe sich nicht selbst bereichert. Dem Amt warf der Verteidiger vor, dass Kontrollmechanismen nicht funktioniert hätten. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar