Berlin : Befreiungsschlag

NAME

Von Katja Füchsel

Saisonal bedingter Preisnachlass klingt natürlich blöd. Also schenkte uns der Handel einst das Schnäppchen. Das hört sich niedlich an, irgendwie pfiffig und auch viel moderner als das Sonderangebot. Einmal im Jahr wühlen sich seitdem die Schnäppchenjäger durch die Schnupperpreise im Highlight-Purzelpreis-Klasse-Juchuu-Sommerschlussverkauf.

Aber jetzt ist Schluss mit niedlich. Die Händler schlagen zurück, zeigen Konjunkturflaute und verregnetem Sommer die Muskeln . Einen „Befreiungsschlag“, versprechen sie. Den heißesten SVV seit der Erfindung der Registrierkasse. Den „radikalsten Einschnitt seit Kriegsende“. 30, 50 sogar 70 Prozent Preisnachlass! Für die Mode von gestern.

Denn die Experten unken bereits, dass die diesjährige Mode fast so überholt ist wie die Zeitung von gestern. Mit weniger Farben und lange nicht so sexy starten die Modemacher ins nächste Jahr. Kurze Röcke? Enge Hosen? Bunte Prints? Glitzernder Strass? Out! Out! Out! Erhalten bleiben uns die Bauernblusen mit Puszta-Blumen. Das Hemdkleid im Safarilook. Und das selbst gebastelte Muschelkettchen. Das muss man sich am Strand allerdings selbst zusammensuchen. Umsonst und draußen. Da wird doch der Jäger wieder zum Sammler.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben