Berlin : Begehrte Schnappschüsse

Benefiz-Auktion von Reporter ohne Grenzen bringt 36000 Euro ein

-

Wenn es dem guten Zweck dient, darf man die Wahrheit ruhig etwas überstrapazieren. So gesehen macht Christiane Gräfin zu Rantzau am Dienstagabend im Wintergarten Varieté genau das Richtige: Bei der Benefizgala von „Reporter ohne Grenzen“ leitet sie die Auktion von 43 Einwegkameras, voll geknipst von Prominenten wie Reinhold Beckmann oder Hannelore Elsner. Und um den Erlös für den gemeinnützigen Verein in die Höhe zu treiben, lobt Gräfin zu Rantzau die „Hobbyfotografen“ in den allerhöchsten Tönen: Autor Roger Willemsen wird da zum „unbezahlbaren Typ“, Übersetzer Harry Rowohlt zum „scharfen Kerl aus dem Norden“ und Atze Schröder gar zum „größten Komiker Deutschlands“: „Der ist absolut mein Fall, ich bin ganz verrückt nach ihm.“ Die 500 Galagäste lassen sich von den Lobeshymnen beeindrucken und steigern um die Wette: Die Kamera von Schauspielerin Katja Riemann bringt 1100 Euro ein, die von Max Raabe noch 100 Euro mehr. Maler Norbert Bisky ist persönlich anwesend, um die Vorzüge seiner eigenen Kamera anzupreisen. „Da ist alles dabei: Strand, Action und Badewanne“. Außerdem verspricht er dem Meistbietenden noch ein Abendessen – die Kamera kommt für 2000 Euro unter den Hammer. Dagegen werden die Aufnahmen von Fernsehmoderator Oliver Welke zum glatten Schnäppchen: Sat1-Mann Uli Meyer sitzt ebenfalls im Publikum und erhält für 300 Euro den Zuschlag. Insgesamt kommen so 36000 Euro für Reporter ohne Grenzen zusammen. Mit dem Geld will der Verein Journalisten auf der ganzen Welt unterstützen, die wegen ihrer Berichterstattung in Not geraten sind. Im vorigen Jahr konnte Reportern in Tschetschenien und Usbekistan geholfen werden – aber auch in Deutschland sei die Einhaltung der Pressefreiheit nicht automatisch garantiert, sagt Gala-Schirmherr Thomas Roth. Das zeige etwa das Vorgehen der Polizei gegen die Potsdamer Cicero-Redaktion: „Dagegen müssen wir uns wehren.“ sle

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben