BEHANDLUNG IM NOTFALL : Erstkontakt innerhalb von 15 Minuten

Das Landeskrankenhausgesetz regelt die Behandlung auf einer Notfallstation. Zeitliche Richtlinien, also wann der Arzt tatsächlich kommt, obliegen aber jedem Klinikum selbst, sagt Stefan Poloczek von der Gesundheitsverwaltung. In der Berliner Krankenhausverordnung sei festgelegt, dass ein Notfallpatient „unverzüglich“ zu behandeln sei. Dies bedeute auch, dass „notfallerkrankte Menschen zuerst ’rausgefischt werden müssen“, so der Notfallmediziner. In den ersten 15 Minuten ab Aufnahme müsste ein medizinischer Erstkontakt stattfinden – egal, ob durch einen Arzt oder eine Pflegekraft.

Weiteres: www.berlin.de/sen/gesundheit/sonstiges/notfallvorsorge.html. Patientenbeauftragte: montags bis freitags 10 bis 14 Uhr, Tel. 90 25 20 10. liv

0 Kommentare

Neuester Kommentar