Behinderungen in den Osterferien : Oranienburg ohne S-Bahn-Anschluss

Die Ferien haben begonnen, es wird gebaut: S-Bahn-Fahrgäste müssen nach Oranienburg auf Busse oder Regionalbahnen umsteigen. Einschränkungen gibt es in den Ferien auch bei der BVG und im Autoverkehr in Berlin-Spandau.

von
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Von Sonnabend, 12. April, bis Montag, 21. April, wird die S-Bahnstrecke nach Oranienburg komplett gesperrt. Betroffen ist nach Angaben der Berliner S-Bahn der Abschnitt der Linie S1 zwischen den Stationen Oranienburg und Birkenwerder. Es fahren stattdessen Ersatzbusse – mit entsprechenden Behinderungen für Fahrgäste in Rollstühlen, mit Fahrrädern und Kinderwagen; die Fahrt wird nach Konzernangaben 20 Minuten länger dauern.

Fahrgäste können aber auch die Regionalbahnen benutzen, die nicht betroffen sind von den Sperrungen – etwa den Regional-Express RE 5 (über Potsdamer Platz, Hauptbahnhof, Gesundbrunnen) oder die RB 12 (ab Lichtenberg über Hohenschönhausen). Bei Oranienburg werden S-Bahngleise und Weichen erneuert. Zudem wird der Boden nach Weltkriegsbomben durchsucht: Dafür werden 1500 Löcher mit bis zu 14 Meter Tiefe gebohrt zwischen dem Bahnhof Oranienburg und Lehnitz. Mit einem Georadar wird der Boden nach möglichen Bomben durchleuchtet.

Die S-Bahn hat die geplanten Arbeiten unter diesem Link genauer erklärt. Dort finden Sie auch die Fahrpläne der Regionalbahnen und weitere Umfahrungstipps.

Die BVG fährt zwei Wochen lang nach dem Ferienfahrplan

Während der Osterferien reduziert auch die BVG den Takt einiger Busse und Bahnen. Alle Schülerfahrten - diese sind auf dem Fahrplan an der Haltestelle speziell gekennzeichnet - entfallen in dieser Zeit. Die Ferien dauern bis zum 26. April. Mehr zu den neuen Taktungen der einzelnen U-Bahnlinien finden Sie unter diesem Link der BVG.

Die Potsdamer Chaussee ist zwei Wochen voll gesperrt

In den Osterferien wird auch an vielen Stellen gebaut, weil dann viele Menschen verreist sind. So wird beispielsweise die Potsdamer Chaussee im Süden Spandaus gesperrt. Das teilte das Bezirksamt Spandau mit. Die Straße ist die Hauptverbindung zwischen Potsdam und Spandau. Der zwei Kilometer lange Abschnitt zwischen dem Landschaftsfriedhof und Kladow ist nicht befahrbar. Die Umleitung – stadteinwärts – erfolgt über Gatow; stadtauswärts wird der Verkehr über Seeburg geführt. Die Buslinie 135 (Kladow-Rathaus Spandau) verkehrt nur von Rathaus bis zum Landschaftsfriedhof. Zwischen Gutsstraße und Alt-Kladow pendeln nach Angaben der BVG Ersatzbusse.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben