Behinderungen und Staugefahr : Straßen gesperrt in vielen Stadtteilen

INNENSTADT DICHT

Am Donnerstag und Freitag findet in Berlin die Nato-Außenministerkonferenz statt, deshalb kommt es in der Innenstadt zu vielen Behinderungen. Bereits ab Mittwochmorgen wird das Viertel rund um den Pariser Platz gesperrt, betroffen sind auch Wilhelmstraße, Ebertstraße sowie die Straße des 17. Juni ab Yitzhak-Rabin-Straße. Ab Donnerstag ist dann das gesamte Viertel rund um das Auswärtige Amt zwischen Unter den Linden und Gertraudenstraße abgeriegelt. Die Polizei hat eine Info-Telefonnummer geschaltet unter 4664 300333.

STADTAUTOBAHN DICHT

Am heutigen Dienstag wird die Stadtautobahn ab 22 Uhr zwischen Schmargendorf und Jakob-Kaiser-Platz/Heckerdamm aufgrund von Wartungsarbeiten voll gesperrt – die Auffahrten sind bereits ab 20.30 Uhr geschlossen.

A 114 IN PANKOW DICHT

Wegen Bauarbeiten ist die Autobahnausfahrt der A 114 in Richtung Pasewalker Straße bis 30. April voll gesperrt.

AUERBACHTUNNEL DICHT

Weil die S-Bahn-Trasse in Grunewald saniert wird, ist der Auerbachtunnel unter der Avus und der Eisenbahnstrecke bis 2012 geschlossen. Die Strecke zwischen Eichkamp und Grunewald ist somit unterbrochen. Tsp

BVG-Info-Telefon: 19 449.

S-Bahn-Infotelefon: 297 433 33

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben