Berlin : Bei der S-Bahn bleibt Englisch Zweitsprache

-

Die S-Bahn will auch nach der Fußball-Weltmeisterschaft den Gästen der Stadt einen besonderen Service bieten: Die Ansagen auf Englisch in den Zügen und auf Bahnhöfen, die zur WM eingeführt werden, bleiben auch danach erhalten, kündigte S-Bahn-Chef Günter Ruppert gestern an. Die BVG gibt nur auf ihren Anzeigetafeln und im U-Bahn-Fernsehen aktuelle Hinweise auf Englisch. Für Durchsagen im Zug sei die Fahrtzeit zwischen zwei Bahnhöfen meist zu kurz, sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz. Schriftliche Information zum Angebot wird es nach der WM bei beiden Unternehmen weiter mehrsprachig geben.

Verschiedene Wege gehen BVG und S-Bahn dagegen beimNachtverkehr. Während es bei der U-Bahn nur an Spieltagen in Berlin einen durchgehenden Nachtverkehr geben wird, lässt die S-Bahn ihre Züge während der gesamten WM auch nachts durchfahren. Ein solches Angebot über vier Wochen hat es bisher nicht gegeben. Die S-Bahn würde, so Ruppert, den durchgehenden Nachtverkehr auch unter der Woche anbieten – falls der Senat dies wolle und bezahle. Die BVG dagegen lässt die U-Bahn weiter nur am Wochenende nachts durchgehend fahren.

Neu bei der S-Bahn ist vom Fahrplanwechsel am 28. Mai an auch der Betrieb auf der Ringbahn. Die Züge fahren dann auf der Strecke ohne Ende stets im Kreis. Bisher verlassen sie den Ring spätestens nach einer Runde. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben