Berlin : Beim Abitur unterrepräsentiert

-

HERKUNFT

Berlin hat aktuell über 56 000 ausländische Schüler. An der Spitze stehen die Türken (23 600), gefolgt von Libanesen (3000), Polen (2340), Vietnamesen (2300), Serben/Montenegrinern (2270), Bosniern (2200) und Russen (1500). Aus Afrika kommen rund 1500, aus Amerika rund 1300.

ABITURIENTENANTEIL

Die ausländischen Schüler machen unter der Gesamtschülerschaft 16 Prozent aus, unter den Abiturienten aber nur sechs Prozent . Diese Differenz kommt vor allem zustande, weil es die größte Ausländergruppe, nämlich die Türken, sehr selten zum Abitur schafft. Unter den 13 000 Abiturienten 2005 waren nur 183 Türken. Zum Vergleich: Die kleine Gruppe der Vietnamesen konnte immerhin 47 Abiturienten aufweisen, die Polen 78, die Russen 45 und die Bosnier 30.

SCHULEN

In Berlin hat jetzt jede vierte Schule über 40 Prozent Schüler nichtdeutscher Herkunft. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben