• Beim Überfall auf Laden als Türke ausgegeben - Geschäftsführer und Nachbarn schlugen Täter in die Flucht

Berlin : Beim Überfall auf Laden als Türke ausgegeben - Geschäftsführer und Nachbarn schlugen Täter in die Flucht

tob

Bei einem gescheiterten Überfall auf einen Telefon-Laden in der Lindower Straße in Wedding in der Nacht zum Freitag sprach einer der Täter offenbar mit imitiertem türkischen Akzent, um sich zu verstellen. Sein Komplize hatte den Betreiber nach Ladenschluss unter einem Vorwand dazu gebracht, das Geschäft noch einmal zu öffnen. Darauf hin stürmte ein maskierter Mittäter in das Telefon-Center, bedrohte den Geschäftsführer und einen Angestellten mit nachgemachtem Akzent und verlangte Geld und Mobiltelefone. Der Besitzer eines nahen Imbisses bemerkte den Überfall und eilte seinem Nachbarn zu Hilfe. Während es in dem Geschäft zu einem Handgemenge mit dem maskierten Räuber kam, flüchtete der zweite Täter. Der Räuber im Laden versetzte dem Imbissbesitzer Stromstöße mit dem Elektroschockgerät und machte sich - ohne Beute - ebenfalls aus dem Staub. Er ist etwa 1.80 Meter groß, trug eine Wollmaske und eine schwarze Sportjacke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar