Berlin : Beitritt der AG Altstadt: Querelen bei den Partnern für Spandau

du-

Eigentlich sollte die AG Altstadt bis Ende März der vom Wirtschaftshof gegründeten "Partner für Spandau GmbH" beigetreten sein. Die beiden Wirtschaftsorganisationen sollen unter einem Dach die Veranstaltungen wie den Weihnachtsmarkt künftig zusammen veranstalten. Ursprünglich hatten beide Organisationen gleichberechtigt sein sollen. Dann war der Wirtschaftshof mit seinem Ansinnen, der AG Altstadt nur 49 Prozent zubilligen zu wollen, bei den künftigen Partnern auf Protest gestoßen. Morgen wollen sich Arbeitsgemeinschaft und Wirtschaftshof zu einem Sondierungsgespräch treffen. Dass dort bereits eine Einigung erzielt werden kann, gilt als zweifelhaft. Bis zum Monatsende will Kulturstadtrat Gerhard Hanke jedoch mit der GmbH den öffentlich-rechtlichen Vertrag schließen, der ihr das Veranstaltungsrecht für mehrere Jahre zusichern soll. Über einen Beirat, dem er zusammen mit Bürgermeister Konrad Birkholz (CDU) angehört, will sich das Bezirksamt eine Einflussmöglichkeit sichern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben