• Bella Italia in Berlin mit Open-Air-Kino, Literatur und Wein „La piazza“ heißt das Festival italienischer Kultur und Lebensart

Berlin : Bella Italia in Berlin mit Open-Air-Kino, Literatur und Wein „La piazza“ heißt das Festival italienischer Kultur und Lebensart

NAME

Der Platz ist in Italien Treffpunkt und Ort der Kommunikation, Markt- und Handelszentrum, Bühne für Sänger und Gaukler. Deshalb hat die Kulturabteilung der italienischen Botschaft das Festival italienischer Kultur und Lebensart, das vom 1. bis 23. Juni an verschiedenen Orten und Plätzen in Berlin läuft, „la piazza“ getauft.

23 Tage lang werden Open-Air-Kino, Theateraufführungen, Konzerte,Vorträge und Lesungen vorgestellt. Der italienische Botschafter Silvio Fagiolo präsentierte das Programm vorab schon mal in der italienischen Residenz. Dabei warf er mit Zahlen nur so um sich: 24 Autoren, 20 Schauspieler (u.a. Licia Maglietta, Giulia Lazzarini), 134 Musiker, 25 Wissenschaftler (aus Architektur, Kunst, Literatur und Wirtschaft), 19 Filme, fünf Theaterstücke, sechs Konzerte, zehn Lesungen, zwei Ausstellungen und eine internationale Tagung über die Plätze in der Literatur werden dieses Festival gestalten.

Den Auftakt bildet der Film „Amarcord“ von Federico Fellini in einer restaurierten Fassung, der auf der Piazetta des Kulturforums am Potsdamer Platz gezeigt wird. Eine zweite Piazetta wird im Garten des Kronprinzenpalais entstehen. Dort stellen sich sechs Autoren auf die Bühne und „erklären“ jeweils einen Klassiker der Weltliteratur. Nicht weit davon entfernt, auf der Museumsinsel, laufen Konzerte und Kinoaufführungen unter freiem Himmel.

„La piazza di tutti“, der Platz, der allen gehört, befindet sich im Prenzlauer Berg. Im Hof der Kulturbrauerei soll „Alltag und Poesie mediterraner Sommerabende zu erleben sein“: eine Fotoausstellung im Freien, Konzerte von Pop-Gruppen und eines Blasmusikorchesters. Am 14. , 15. und 16. Juni bietet die Kulturbrauerei in der Alten Kantine, Knaakstraße 97 in Prenzlauer Berg drei Slow-Food-Seminare an. Themen: Wein, Käse, Wurstprodukte und Dessert. Die Kurse bestehen aus drei Einheiten à zwei Stunden und kosten 60 bis 75 Euro Teilnahmegebühr.

Thomas Wohlfahrt, Geschäftsführer der Kulturbrauerei erklärte: „Trotz des Insolvenzverfahrens sind die Veranstaltungen des Festivals nicht gefährdet.“

Informationen zu einzelnen Terminen sowie zur Anmeldung bei Veranstaltungen gibt es unter der Telefonnummer: 26994121. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben