Berlin : Benefizkonzert: Arien im Schlosshotel

apa

Sonntagabend, Schlosshotel Ritz-Carlton. Er hatte gut lachen: Gut gelaunt unterhielt sich Isaac Sheffer, Kantor der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, im Spiegelsaal bei Kanapees und Prosecco. Denn es war seine Frau Mimi Sheffer, wie er Kantorin und Opernsängerin, die das Benefizkonzert bestreiten sollte, zu dem die zionistische Frauenorganisation WIZO Freunde und Förderer eingeladen hatte. "Ehrlich gesagt bin ich eigentlich vor Mimis Konzerten immer nervöser als sie," sagte Isaac. "Und umgekehrt ist es genauso." Ausgerechnet Lala Süßkind, Präsidentin der deutschen WIZO-Föderation, sollte der Abend entgehen. Sie hatte sich beim Fußballturnier der Organisation in der vergangenen Woche verletzt. Mimi Sheffer präsentierte das Programm mit Gesängen aus der Oper und aus der Synagoge. Eigentlich habe sie die beiden Fächer immer für zwei getrennte Welten gehalten, sagte sie, doch je mehr sie sich mit ihnen beschäftigte, desto mehr habe sie erkannt, wie nah sie sich sind. Ein Stück durfte natürlich nicht fehlen: aus Puccinis La Boheme die Arie "Si, mi chiamano Mimi".

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben