Benefizspiel für verstorbenen Fußballer : Am Mittwoch spielen alle für Momo

Mehr als 1300 Menschen wollen sich von Momo verabschieden. Der 18-jährige Fußballer aus Ludwigsfelde war überraschend gestorben

von
Ein wunderbarer Mensch. Maurice Marquardt wurde nur 18 Jahre alt.
Ein wunderbarer Mensch. Maurice Marquardt wurde nur 18 Jahre alt.Foto: privat

Sie kommen aus Ludwigsfelde und Umgebung, aus Potsdam und auch aus Berlin. Mindestens 1300 Fußballfans werden am heutigen Mittwoch zum Benefizspiel für den verstorbenen Maurice Marquardt, genannt Momo, in Ludwigsfelde erwartet. Der beliebte18-jährige Jugendspieler war - wie berichtet - am 16. Juni gestorben. Seine Freunde haben das Spiel, das um 18.30 Uhr im Ludwigsfelder Waldstadion angepfiffen wird, organisiert, um Momos Mutter finanziell zu unterstützen und um an ihren Freund zu erinnern.

Reus-Trikot wird versteigert

„Wir haben nie gedacht, dass sich so viele anmelden werden“, sagte Momos Freund Tillmann Spieß, am Dienstag: „Aber wir sind sehr glücklich darüber.“
Tillmann Spieß und andere Freunde Momos haben in den vergangenen Tagen fleißig trainiert, um im Spiel gegen die erste Mannschaft des Landesligisten Ludwigsfelder FC mithalten zu können.
In der Halbzeit wird dann ein von Marco Reus signiertes Trikot vergeben. „Per Los werden drei Zuschauer ermittelt, die dann den Ball von der Grundlinie Richtung Elfmeter kicken müssen“, erklärte Tillmann Spieß: „Wer am nächsten dran ist, gewinnt das Trikot.

Mutter kommt auch ins Stadion

Von den Zuschauern wünscht sich Tillmann Spieß nur, dass sie trotz des traurigen Anlasses gute Laune mitbringen. „Das hätte Momo gefallen“, sagt er. Und bestätigt, dass auch die Mutter seines verstorbenen Freundes mit im Stadion sein wird. „Es wird ihr sicher nicht leicht fallen, aber sie hat gesagt, dass sie damit auch zeigen will, wie sehr sie sich über unsere Aktion freut.“

Auch Hertha BSC hat Momos Freunde unterstützt und die Nachricht vom geplanten Benefiz-Spiel auf seiner Homepage und über die sozialen Netzwerke verbreitet. "Die Freunde des jungen Fußballers sind an uns herangetreten und wir werden am Freitag auch eine Spende übergeben", sagte Hertha-Sprecher Peter Bohmbach dem Tagespiegel. Am Freitag spielt Hertha im Ludwigsfelder Waldstadion gegen eine Auswahl der Bahn. Außerdem ist Ludwigsfelde eine der Partnerstädte des Berliner Erstligisten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben