Berlin : Benneter will nicht Justizsenator werden

-

Der Berliner SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Uwe Benneter hat gestern das Gerücht dementiert, er wolle nach der Abgeordnetenhauswahl neuer Justizsenator werden. „Ich bin als Justitiar der Bundestagsfraktion und Mitglied des Innen- und Rechtsausschusses gut ausgelastet“, sagte er dem Tagesspiegel.

Auch der SPD-Kreischef in Steglitz-Zehlendorf, Michael Arndt, geht fest davon aus, „dass das Amt des Justizsenators nicht in Benneters Lebensplanung passt“. Allerdings reklamierte Arndt für seinen Kreisverband, zu dem auch Bildungssenator Klaus Böger gehört, „eine Repräsentanz im neuen Senat, sollten wir die Wahl gewinnen“. 1995, als in Berlin noch CDU und SPD zusammen regierten, hatte Benneter vergeblich versucht, Justizsenator zu werden. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar