Berlin : Berichtigung

Berlin "verfrühstückt" seine Sparerfolge rasend schnell für Zinszahlungen. Leider haben wir in unserem Artikel "Berlin kann sparen, soviel es will - die Zinsen steigen" vom 7. Februar 2002 die Zuschüsse an das Hansa-Theater falsch angegeben. Ein falsches Komma führte zu einer Verzehnfachung der Unterstützung. Das Hansa-Theater erhält jährlich 900 000 Euro (nicht 9 Millionen). Das heißt, die Summe, die der Senat hier einsparen könnte, reicht gerade aus, um knapp drei Stunden lang Zinsen zu zahlen. Wir bitten für den Fehler um Entschuldigung.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben