Berlin : BERICHTIGUNG

-

Thomas Thimme, Geschäftsführer der Radio Hundert,6 Medien GmbH legt Wert auf folgende Feststellungen: Er hat am Mittwoch erst angekündigt, die Sendelizenz von der Medialog auf die Radio Hundert,6 GmbH zurückzuführen. Die Modalitäten werden in den nächsten Tagen mit der Medienanstalt geklärt. Zudem bleibt seine Argumentation bestehen, wonach es bei allen Fortführungslösungen um die Vermeidung der Nachfolgehaftung gehen muss. Dies ist der Grund, warum nicht sofort alle bisherigen Mitarbeiter von Hundert,6 übernommen werden konnten. Für Thomas Thimme geht es darum, mit dem Insolvenzverwalter eine rechtlich einwandfreie Zukunftslösung zum Erhalt des Traditionsradios zu erreichen. Weiterhin stellt Thimme fest, dass bei dem erfolgreichen Aufbau des ersten Formatradios Energy 103,4 mehrheitlich Berliner Gesellschafter beteiligt waren, die erst Jahre später die Mehrheit der Anteile an den Konzern NRJ verkauft haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben