Berlin : Berlin als Bahnmetropole im Mittelpunkt der 9.Woche

Die "Schaustelle Berlin 99" informiert in der am Montag beginnenden neunten Woche über Berlin als Bahnmetropole. Unter dem Motto "Brücken ins neue Jahrtausend" geht es um einzelne Projekte und neue Entwicklungen im Rahmen des Ausbaus der Stadt zum Bahn-Knotenpunkt, wie die Marketinggesellschaft "Partner für Berlin" ankündigte. Auf dem Programm stehen passend zum Thema unter anderem Rundfahrten mit der Bahn. Dabei werden Bahnhofsanierungen erläutert und die Baustelle für die Untertunnelung des Tiergartens besichtigt. Eine Tour mit dem Rad führt vom Kopfbahnhof zum zentralen Umsteigebahnhof und gibt einen Überblick über den Großstadtverkehr von gestern und heute. Über das Bauvorhaben nördlicher Stadtring informiert eine Baustellenführung am Nordkreuz.

Zum ständigen Sommer-Angebot gehört die Bustour "Regierungssitz Berlin und Expo 2000", auf der zahlreiche Berliner Regierungsbauten und Expo-Projekte vorgestellt werden. Außerdem vermittelt eine Schiffstour einen Überblick über die Neubauprojekte an Spree und Landwehrkanal.

Nähere Informationen gibt es unter der Nummer 030-28 01 85 02. Karten für alle Veranstaltungen sind an den Vorverkaufsstellen im Informationspavillon an der roten Info-Box am Leipziger Platz und an der Theaterkasse Fullhouse-Service in der Budapester Straße gegenüber der Gedächtniskirche zu haben. Alle Angebote der "Schaustelle" sind im Programmheft "Das Neue Berlin erleben" zusammengefaßt. Das Heft kostet im Zeitschriftenhandel drei Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben