Berlin-Blankenburg : Mann aus dem Fenster geworfen

Ein schwerverletzter Mann wird ins Krankenhaus gebracht. Es stellt sich heraus, dass er in einem illegal bewohnten Haus attackiert worden war.

Sylvia Vogt
Foto: dpa/Archiv

In der Nacht zu Donnerstag wurde ein schwer verletzter Mann von der Feuerwehr zur Rettungsstelle eines Krankenhauses in Buch gebracht. Befragungen durch die Ärzte ergaben, dass der 45-jährige Rumäne von zwei Männern zunächst geschlagen und dann aus einem Fenster eines leer stehenden Gebäudes im Blankenburger Pflasterweg gestoßen worden sein soll. Er erlitt schwere Verletzungen am Rücken. Die Klinik verständigte am Donnerstagvormittag die Polizei.

Nach weiteren Recherchen und Vernehmungen des Verletzten durchsuchten Beamte gestern Abend das Haus in Blankenburg. Dabei stellten die Polizisten insgesamt 33 Personen fest, die sich dort widerrechtlich aufhielten. Die Frauen und Männer, die allesamt rumänischer Nationalität sind, wurden des Geländes verwiesen. Zudem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs ein. Die beiden mutmaßlichen Tatverdächtigen befanden sich nicht unter den Angetroffenen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben