Berlin : Berlin bleibt in Gründerlaune

GEWERBEANMELDUNGEN: Auch im Jahr 2005 viele neue Betriebe

-

Im Vergleich zum Rekordjahr 2004 ist die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Berlin 2005 gesunken. Dennoch registrierte das Statistische Landesamt das zweitbeste Ergebnis seit der Wiedervereinigung. Die Zahl der Anmeldungen sank um 6,7 Prozent auf 44 000 Gewerbe. Die Zahl der Abmeldungen stieg um acht Prozent auf knapp 33 000. Im Saldo stieg die Zahl der angemeldeten Gewerbetreibenden im Vergleich zum Vorjahr um rund 11 000. Die meisten Anmeldungen wurden als Kleingewerbe registriert, ein knappes Viertel stuften die Statistiker als „Betriebsgründung“ ein, denen eine größere wirtschaftliche Bedeutung zugestanden wird.

Das vierte Quartal 2005 ist mit 11 000 Anmeldungen eines der besten Quartalsergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik (siehe Grafik). Mit 2800 Anmeldungen wurden fast 28 Prozent aller Anzeigen im Bereich Handel registriert. Mehr als ein Fünftel aller Bewegungen fanden im Bereich unternehmensnahe Dienstleistungen statt. Darunter fallen etwa Immobilienfirmen, IT-Dienstleister und Ingenieurbüros. Hier gab es im Vergleich zum Handel auch vergleichsweise wenige Abmeldungen. Negativ fiel der Saldo im verarbeitenden Gewerbe und im Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung aus: Hier gab es mehr Ab- als Anmeldungen. avi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben