• Berlin-Charlottenburg: Diskobesucher misshandelt: Bewährungsstrafen für Q-Dorf-Türsteher

Berlin-Charlottenburg : Diskobesucher misshandelt: Bewährungsstrafen für Q-Dorf-Türsteher

Wegen gewalttätiger Übergriffe auf Gäste in mehreren Fällen sind gegen drei Türsteher der Diskothek "Q-Dorf" Bewährungsstrafen verhängt worden. Sie sollen Gäste angegriffen bzw. gewaltsam vor die Tür gesetzt haben.

von

 Zwei Türsteher sind im Prozess um Übergriffe auf Besucher zu neun und zwölf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Bei drei Vorfällen hätten sie in der Charlottenburger Diskothek Q-Dorf „Selbstjustiz“ geübt, urteilte am Mittwoch ein Amtsgericht. Die 37- und 35-Jährigen hatten Misshandlungen bestritten und Freispruch verlangt. Die Richter waren überzeugt, dass sie im Juni 2011 auf zwei der Diskothek verwiesene Gäste eingetreten hatten.

In einem anderen Fall habe der ältere Angeklagte einen Mann von der Tanzfläche gezerrt und ihn in den Würgegriff genommen. Der Jüngere habe eine Frau nach erteiltem Hausverbot ohne Jacke vor die Tür gesetzt und zu Boden gestoßen, als sie ihre Sachen holen wollte. Die Türsteher sollen insgesamt 1200 Euro Schmerzensgeld zahlen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar