Berlin-Charlottenburg : Kino im Kranzler-Eck

Zum zweiten Mal lädt das Neue Kranzler-Eck am Kurfürstendamm jetzt in ein Freiluftkino im Volierengarten ein. Der Besuch ist gratis – doch wer einen freien Liegestuhl finden will, muss früh erscheinen.

von
Die Leinwand wartet schon. Im Neuen Kranzler-Eck am Ku'damm startet am Donnerstag ein 18-tägiges Sommerkino. Die Tische und Stühle werden durch Liegestühle ersetzt. Foto: Cay Dobberke
Die Leinwand wartet schon. Im Neuen Kranzler-Eck am Ku'damm startet am Donnerstag ein 18-tägiges Sommerkino. Die Tische und Stühle...Foto: Cay Dobberke

Nach jahrelangem Kinosterben sind nicht mehr viele Filmtheater rund um den Kurfürstendamm übrig – Ausnahmen sind die Astor Film Lounge, das Cinema Paris, der im November 2013 wiedereröffnete Zoo-Palast, das Delphi in der Kantstraße und das Filmkunst 66 in der Bleibtreustraße. Temporär kommt nun das Neue Kranzler-Eck hinzu: Zum zweiten Mal lädt die Einkaufs- und Büropassage zwischen Ku’damm, Kant- und Joachimstaler Straße ab Donnerstag zum kostenlosen „Open Air Sommerkino“ im Volierengarten ein. Bis zum 7. September läuft täglich ab 19 Uhr ein Film.

Los geht es mit dem James-Bond-Streifen „Skyfall“. Am Freitag läuft „Jump Street“, am Sonnabend „The Dark Knight“ und am Sonntag „Captain Philipps“. Gezeigt werden auch Hollywood-Klassiker wie „Dirty Dancing“ am 28. August und „Pretty Woman“ am 30. August. Das komplette Programm gibt es online unter www.neueskranzlereck.de.

Berlins coolste Kinos
Das Filmkunsttheater Eva-Lichtspiele in der Blissestraße 18 in Wilmersdorf feiert am 15. Juni 2013 sein 100-jähriges Bestehen. Haben auch Sie ein besonders altes, schönes oder außergewöhnliches Lieblingskino in Ihrem Bezirk? Schicken Sie uns Ihr Foto an leserbilder@tagesspiegel.de! Foto: Thilo RückeisWeitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: Thilo Rückeis
14.06.2013 16:57Das Filmkunsttheater Eva-Lichtspiele in der Blissestraße 18 in Wilmersdorf feiert am 15. Juni 2013 sein 100-jähriges Bestehen....

200 Liegestühle stehen bereit. Frühes Erscheinen ist ratsam, denn im Vorjahr waren sie meist schon eine Stunde vor Beginn belegt. Bei schlechtem Wetter werden Einweg-Regencapes für einen Euro angeboten. Im ersten Kinosommer sei selbst bei strömenden Regen keine Vorstellung ausgefallen, heißt es.

Zum Auftakt will am Donnerstag um 18 Uhr der Charlottenburg-Wilmersdorfer Stadtentwicklungssstadtrat Marc Schulte (SPD) über den Ku’damm, die Kinos und die Aktion sprechen, die er als „wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der kulturellen Vielfalt im Bezirk“ lobt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar