Berlin : Berlin – eine Brandenburger Stadt

-

Berlin ist seit etwa 800 Jahren ein Teil Brandenburgs, also erübrigt sich die sinnlose Diskussion über den Namen. Das Land ist Brandenburg. Berlin ist eine Stadt in Brandenburg. Wenn Brandenburg heute nicht wiedervereinigt ist, so liegt das zuallererst an den Politikern, die an ihren Posten kleben und damit der „Vereinigung“ im Wege stehen. Die finanziellen Probleme in Berlin sind zuallererst hausgemacht. Die Verwaltung überzogen, die Wohngeldzahlungen übertrieben, die Freie Universität hat seit 1990 ihre Daseinsberechtigung verloren; und da gibt es vieles mehr. Herr Strieder verhindert viele Investitionen und zerredet Erneuerungen. Noch ein Beispiel „Flughafen“: Das ist der Treppenwitz der Geschichte, was sich da abgespielt hat. Den Münchnern, ich lebe in dieser Gegend, kann das nur recht sein. Das fördert die Arbeitslosigkeit in Berlin und schafft Arbeitsplätze in Freising. Vielleicht helfen Ihre Denkanstöße den Berlinern auf die Sprünge. Es ist zu hoffen.

Bernd v. Loeben, Taufkirchen

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar