Update

Berlin-Friedrichshain : 17-Jährige durch Stiche schwer verletzt

Eine junge Frau ist am frühen Montagmorgen von ihrem Ex-Freund attackiert worden. Der 22-Jährige stach mit einem Messer auf das Opfer ein.

Foto: dpa/Patrick Pleul

In der Nacht zu Montag ist eine 17-Jährige in Berlin-Friedrichshain durch Stiche in den Oberkörper schwer verletzt worden. Ihr 22-jähriger Ex-Freund habe gegen 2.40 Uhr mit einem Messer auf die junge Frau eingestochen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Vorfall ereignete sich in in der Wohngemeinschaft des Opfers. Wie der Täter in die Wohnung im Weidenweg gelangte, ist bislang unklar. Bei dem Angriff wurde auch der neue, ebenfalls 22 Jahre alte Freund der Jugendlichen verletzt. Erst ein 20-jähriger Mitbewohner des Opfers konnte dem Angreifer das Messer abnehmen und ihn stoppen. Der Täter flüchtete daraufhin aus der Wohnung. Die junge Frau wurde mit lebensgefährlichen Lungenverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und wird intensivmedizinisch behandelt. Wie die Polizei am späten Montagabend mitteilte, schwebt die 17-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr. Auch die Stich- und Schnittverletzungen ihres Freundes wurden in einer Klinik medizinisch versorgt. Die Mordkommission ermittelt und fahndet nach dem flüchtigen Täter. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar