Berlin-Friedrichshain : Sperrungen ab heute: Der Service rund ums Formel-E-Rennen

Lasst die Sperrungen beginnen: Für das Formel-E-Rennen kommt es ab Freitag zu Vollsperrungen in der Stadt.

Yasmin Polat
No-Go-Area. Ab Freitag wird es für das Formel-E-Rennen zu Vollsperrungen kommen. Foto: dpa
No-Go-Area. Ab Freitag wird es für das Formel-E-Rennen zu Vollsperrungen kommen.Foto: dpa

Ausverkauft. Für das Formel-E-Rennen am kommenden Sonnabend rechnen die Veranstalter mit bis zu 14.000 Besuchern: "Die Tickets sind quasi ausverkauft, die genaue Zahl an verkauften Tickets werden wir erst am Samstag bekannt geben können", sagt Franka Schuster, Pressesprecherin von Gil und Weingärtner, dem Veranstalter des Formula-E-Rennens in Berlin. Beim Tickethändler Ticketmaster gebe es nur noch vereinzelt ein paar Restkarten zu kaufen. Das Spektakel findet zum zweiten Mal in Berlin statt, dieses Mal düsen neun Teams mit 18 Elektro-Rennautos mit bis zu 225 km/h und ganzen 80 Dezibel über die Karl-Marx-Alle in Mitte.

Damit seien die Elektro-Rennautos zwar leiser als ein herkömmliches Auto, Beschwerden von Anwohnern zu den Sperrungen und der Veranstaltung gab es dennoch einige. Beim Veranstalter selbst sei jedoch nur vereinzelt Gegenwind angekommen: "Es gab vier Beschwerden am Beschwerdetelefon, die wir lösen konnten", sagt Schuster. "Viele der Anwohner freuen sich auch, dass sie vom Balkon aus das Rennen sehen können". Welche Teile der Stadt ab und bis wann gesperrt sind, gibt es hier zu lesen.

Rennpiste Berlin: So sieht die Formel-E-Strecke aus
Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt ist schon in Berlin. Am kommenden Samstag wird auch er an den Start gehen. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 27Foto: dpa
16.02.2016 08:42Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt ist schon in Berlin. Am kommenden Samstag wird auch er an den Start gehen.

Sperrungen

Die Behinderungen sind schon seit Tagen beachtlich. Doch ab Freitag geht gar nichts mehr. Ab 9.30 Uhr gelten die Sperrungen für das Formel-E-Rennen entlang der Karl-Marx-Allee ab Lebuser Straße; betroffen sind die Bereiche zwischen Andreasstraße und Otto-Braun-Straße, sowie die Lichtenberger Straße zwischen Holzmarktstraße und Platz der Vereinten Nationen.

Radverkehr

Die Sperrung betrifft ebenfalls den Fahrradverkehr, für den eine großräumige Umleitung ausgeschildert ist.

U-Bahn

Die U-Bahn Linie U5 ist wegen Bauarbeiten zwischen dem S- und U- Bahnhof Alexanderplatz und S- Bahnhof Frankfurter Allee unterbrochen.
Zwischen den Bahnhöfen Frankfurter Allee und und Frankfurter Tor sowie zwischen den Bahnhöfen Frankfurter Tor und Strausberger Platz fahren die Züge der U5 im Pendelverkehr.
Der eingerichtete Schienenersatzverkehr zwischen Alexanderplatz und Strausberger Platz muss aufgrund der Straßensperrungen eingestellt werden. Für Besucher des Rennens wird ein Shuttleservice zwischen Ostbahnhof zum Veranstaltungsort und der Straßenbahnhaltestelle Platz der Vereinten Nationen eingerichtet.

Die Strecke. Grafik: Tsp
Die Strecke.Grafik: Tsp

Das Rennen

Am Samstag öffnen die Tore ab 8 Uhr, um 12 Uhr beginnen die Qualifizierungsläufe, um 16 Uhr startet das eigentliche Rennen. Nach der Siegerehrung ist Schluss, das Veranstaltungsende ist für 17:30 Uhr angesetzt. Die Verkehrsbahn soll ab 20.30 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben sein. Der gesamte Rückbau soll bis 31. Mai erfolgt sein. Tickets gab es ab 18 Euro – die Veranstaltung ist aber fast ausverkauft.

Und sonst so

Es wird auch so eng in Berlin. Denn zehntausende Fans werden zum Pokalfinale erwartet; eines der Fanfeste findet am Alex statt. Außerdem ist AVON-Frauenlauf. Die Ost-West-Verbindung ist dicht zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben