Berlin-Glosse zu Doppeldeckern : BVG schaltet die Scheibenwischer ab

Ach, wie schade, im BVG-Doppeldecker ist bald die Aussicht futsch. Zumindest oben und dann, wenn es regnet. Doch unser Autor hat Verständnis - und eine Idee. Eine Glosse.

von
Und die Aussicht? Bei schönem Wetter gar kein Problem.
Und die Aussicht? Bei schönem Wetter gar kein Problem.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Ach, war das schön. Im Doppeldecker der BVG oben ganz vorne zu sitzen und das Gewusel auf der Straße zu betrachten. Auch wenn’s regnete, war es kein Problem. Die pfiffige BVG hatte bei den neueren Modellen auch für die Fahrgäste Scheibenwischer am Frontfenster anbringen lassen. Manche Kritiker mäkelten zwar, dass das Geld dafür rausgeschmissen sei, aber die meisten Fahrgäste genossen den perfekten Durchblick. Vorbei. Seit Anfang des Jahres ruhen die Wischer und rühren sich auch bei Starkregen nicht vom Fleck. Die schöne Aussicht ist futsch. Die BVG hat die Wischer abgeschaltet. Zur Sicherheit.

Anfang des Jahres war nämlich in Reinickendorf ein Doppeldecker komplett ausgebrannt. Die wahrscheinliche Ursache: ein defekter Motor beim Scheibenwischer. Weil man sich aber nicht ganz sicher ist, warum es zum Feuer kam, bleiben die Dinger jetzt außer Betrieb. Zumindest bis sich die Experten ganz sicher sind, die Ursache gefunden zu haben.

Und das ist gut so, auch wenn es jetzt Beschwerden über die ruhenden kleinen Fensterputzer gibt. Sicher ist sicher besser. Und wenn es tatsächlich der Wischer war und jetzt erneut ein Bus abbrennen würde, wäre dies ganz gewiss rausgeschmissenes Geld.

Übrigens, auch der Blick aus dem Seitenfenster kann ganz nett sein.

Der neue BVG-Doppeldecker rollt durch Berlin
Dürfen wir vorstellen: Das sind die Neuzugänge bei der BVG, vorgestellt wurden sie im Januar 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: dpa
27.03.2015 09:44Dürfen wir vorstellen: Das sind die Neuzugänge bei der BVG, vorgestellt wurden sie im Januar 2015.

0 Kommentare

Neuester Kommentar