Berlin : Google-Autos fahren wieder

Noch im April hatten missverständliche Meldungen zu Annahmen geführt, Google werde seinen Street-View-Dienst einstellen. Nun fahren wieder Google-Autos durch Berlin - jedoch nur zur Optimierung des Kartendienstes "Google Maps" und der Handy-Navigation.

von
Sie fahren wieder, doch nur zu Optimierungszwecken: ein Kameraauto von Google am Freitagnachmittag auf dem Hohenzollerndamm in Wilmersdorf.
Sie fahren wieder, doch nur zu Optimierungszwecken: ein Kameraauto von Google am Freitagnachmittag auf dem Hohenzollerndamm in...Foto: Jo Schneider

Richtig war damals wie heute, dass Google vorerst kein Gewicht auf den Ausbau des Street-View-Services legt - was jedoch nicht bedeutet, dass keine Kameraautos mehr in deutschen Städten auftauchen. "Die Aufnahmen, die derzeit gemacht werden, dienen der Optimierung des Dienstes 'Google Maps'", so eine Sprecherin auf Anfrage. Bereits im Januar hatte das Unternehmen in einem Blogpost angekündigt, den Dienst, in den Street View integriert ist, mit Detailaufnahmen von Straßenschildern zu verbessern. Zusätzlich sollten bei den Fahrten 3D-Umrisse von Gebäuden aufgezeichnet werden, um die Navigation für Android-Handys zu optimieren.

Über die genauen Routen der Autos informiert Google nicht, ein Online-Fahrplan bemisst die Aktivität denkbar grob: So ist ihm im Falle von Berlin nur zu entnehmen, dass die Autos "von Ende März bis Mai" im Stadtgebiet unterwegs seien. Genauere Angaben könnten seriöserweise nicht gemacht werden, so die Sprecherin: Witterung sowie Verkehr würden die Fahrten, mit denen Google örtliche Firmen beauftragt, unwägbar machen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar