Berlin : „Berlin hat die größte Fanmeile Deutschlands“

-

FANMEILE

Die größte WM-Party in der Berliner Innenstadt wird auf der Straße des 17. Juni stattfinden. Zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor werden bei WM-Spitzenspielen mehr als 100 000 Fußballfans erwartet. Eine große Leinwand wird direkt vor dem Brandenburger Tor stehen; auf den Platz des 18. März passen nach Senatsangaben allein 20 000 Fans.

ZÄUNE

Die Fanmeile wird aus Sicherheitsgründen abgesperrt – mit einem fünf Kilometer langen Zaun. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) sprach am Dienstag von der „größten Fanmeile Deutschlands“. Es wird mehrere Zugänge geben, bei denen Security-Mitarbeiter die Besucher der Fanmeile kontrollieren. Zum Beispiel dürfen keine Flaschen mitgebracht werden.

VIDEOÜBERWACHUNG

Die Straße des 17. Juni soll in Verantwortung des Veranstalters zudem videoüberwacht werden, um „Gefahrenquellen oder Zusammenrottungen rechtzeitig zu erkennen“, wie Körting sagte. Es handele sich dabei nicht um eine Videoüberwachung nach Polizeirecht. „Das ist kein öffentlicher Platz. Der Veranstalter hat das Hausrecht.“

POLIZEIKRÄFTE

Erst bei gewalttätigen Auseinandersetzungen würden mobile Einsatzkräfte der Polizei das Geschehen auf Video aufzeichnen, sagte Körting. Fahnder halten sich bislang mit Prognosen zurück, wie viele Hooligans nach Deutschland reisen werden. Ende März tagen deshalb 240 Sicherheitsexperten aus 40 Ländern beim Bundesinnenministerium. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar