Berlin im Ausstand : Streik bei den Kitas, Streik bei den Ordnungsämtern

Am Donnerstag streiken die Erzieher in Berlin. Und der nächste Streik soll am Montag stattfinden. Dazu ruft die Deutsche Polizeigewerkschaft auf.

von
Auch das Ordnungsamt soll streiken. Dazu ruft die Gewerkschaft auf.
Auch das Ordnungsamt soll streiken. Dazu ruft die Gewerkschaft auf.Foto: Andreas Klaer

Die Deutsche Polizeigewerkschaft ruft für Montag zum Warnstreik auf. Wie die Gewerkschaft via Twitter mitteilte, solle eine zentrale Demo stattfinden am Montag, 30. Januar, in Potsdam. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen für die im öffentlichen Dienst Beschäftigten bei Bund und Kommunen. Die zweite Tarifrunde findet am 30./31. Januar in Potsdam statt.

Der 24-stündige Warnstreik der DPolG-Berlin von Mitternacht an betrifft laut "Berliner Morgenpost" den Zentralen Objektschutz der Berliner Polizei ebenso wie die Bediensteten im Gefangenenwesen der Justizvollzugsanstalten sowie der bezirklichen Ordnungsämter. Insgesamt gehören dem DPolG-Landesverband nach eigenen Angaben etwa 5000 Angestellte und Beamte an.

Am Donnerstag streiken die Erzieher in Berlin. Die GEW hat Erzieher und Sozialarbeiter zum Warnstreik aufgerufen. Öffentliche Kitas und Horte sind betroffen. Eltern müssen mit Notbetreuung rechnen. Es geht um die Bezahlung von rund 13.000 Beschäftigten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben