Berlin : BERLIN IM DAMON-FILM

-

Für „Die BourneVerschwörung“ war Berlin mehrere Monate Kulisse. Das Haus Cumberland am Kurfürstendamm wurde dafür zum „Hotel Brecker“, in dem Damon alias Jason Bourne seinen ersten Auftragsmord zu erfüllen hatte. Der Breitscheidplatz taucht im Film auf (im Hintergrund grüßt die Tagesspiegel-Reklame am Schimmelpfeng-Haus). Außerdem spielen die Flughäfen Tempelhof und Tegel mit.

DREHORTE OST

Auf dem Alexanderplatz wurde eine Szene gedreht, in der Bourne eine CIA-Frau trifft und entführt. Auf der Spreebrücke an der Friedrichstraße fanden die Aufnahmen zu einer Fluchtszene statt. Der Ostteil der Stadt war überhaupt sehr beliebt: Hier liefen die Kameras auch dann, wenn der Handlungsort Moskau hieß – das galt zum Beispiel für die Drehorte Ostbahnhof , Karl-Marx-Allee und Fischerinsel . Geteilt wurde dieses Schicksal vom Straßentunnel am Tiergarten . Die hier (und in Potsdam) gedrehte Verfolgungsjagd liefert Bourne sich im Film mitten in der russischen Kapitale. ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben