Berlin : Berlin in der Krise: Riebschläger trat als SPD-Schatzmeister zurück

Gru

Die Affäre um die Aubis-Kredite der Berlin Hyp hat nun auch ein SPD-Opfer. Klaus Riebschläger trat gestern von seiner Funktion als Landeskassierer der SPD zurück. Er stehe im Dschungel unhaltbarer Vorwürfe nicht mehr zur Verfügung, sagte Rechtsanwalt Riebschläger nach Rücksprache mit Parteichef Peter Strieder. Die CDU hatte erklärt, Riebschlägers Rolle bei der Sanierung von Aubis-Plattenbauten müsse im Untersuchungsausschuss beleuchtet werden. Er war von der Berlin Hyp, der Bavaria und Aubis als neutraler Treuhänder für Aubis-Plattenbauten eingesetzt. Strieder sagte, der Rücktritt Riebschlägers sei kein Schuldeingeständnis. "Wir verstehen, dass er seine Kanzlei und sich selbst vor einer dauerhaften Kampagne schützen muss."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben