Berlin JVA Tegel : Mörder zündete seine Zelle an und starb in den Flammen

Der Mörder der 14Jährigen Nina Aul hat sich am Freitagabend im Gefängnis Tegel umgebracht.

von

Der 29-Jährige Andreas G. hatte sich gegen 22 Uhr in seiner Zelle verbarrikadiert und Feuer gelegt. Er starb in den Flammen. Der Russlanddeutsche hatte im Juni 2000 seine Cousine im Weddinger Volkspark Humboldthain auf bestialische Weise gequält und ermordet. Er war dafür zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben