Berlin-Köpenick : Internationaler Drogendealer verhaftet

Die Polizei hat am Sonntag einen mit internationalen Haftbefehlen gesuchten Mann in Köpenick festgenommen. Der 34-Jährige soll Mitglied eines Drogenhändlerrings sein. Zudem soll er versucht haben, in den Niederlanden zwei Menschen zu töten.

von

Nach Angaben der Polizei wurde der aus Polen stammende Mann von Spezialeinsatzkräften des Landeskriminalamtes auf der Straße festgenommen, als er gerade ein Wohnhaus betreten wollte. Gegen ihn bestanden Haftbefehle aus Polen und den Niederlanden. Er soll sich seit längerer Zeit unter falscher Identität in Berlin aufgehalten haben, bis ihm die Zielfahnder des Landeskriminalamtes auf die Spur kamen. Dem Mann wird vorgeworfen, im großen Stil mit Marihuana, Kokain und Amphetaminen gehandelt zu haben. Außerdem soll er in den Niederlanden versucht haben, zwei Menschen zu töten, indem er mit seinem Auto auf sie zuraste und sie dabei schwer verletzte. Der 34-Jährige wurde am Montag einem Bereitschaftsrichter vorgeführt. Anschließend sollen die Generalstaatsanwaltschaft Berlin und das Kammergericht über seine Auslieferung an Polen oder die Niederlande entscheiden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar