Berlin-Köpenick : Lkw mit Alt-Batterien ausgebrannt

In der Lindenstraße in Köpenick ist ein Lkw ausgebrannt. Der Brand wurde gelöscht, die Bergungsarbeiten dauern noch an. Mehrere Straßenbahnlinien sind unterbrochen.

Der Lkw war mit Alt-Batterien beladen.
Der Lkw war mit Alt-Batterien beladen.Foto: Polizei Berlin

In Köpenick in der Lindenstraße, Ecke Joachimstraße ist am Montagvormittag ein Gefahrenguttransporter ausgebrannt. Die Feuerwehr wurde gegen 11.15 Uhr alarmiert, bis der Brand gelöscht werden konnte, verging eine knappe Stunde. Jetzt muss der Lkw abkühlen, bevor er dann abtransportiert werden soll. Laut Polizei wird die Entladung und Bergung des Transporters noch einige Stunden dauern.

Der Lkw war mit alten Autobatterien beladen. Eine Polizeisprecherin sagte, die Brandursache könne ein technischer Defekt sein. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Lkw-Fahrer und drei Bewohner eines nahe gelegenen Wohnhauses wurden vor Ort untersucht, mussten aber nicht ins Krankenhaus.

Straßenbahnverkehr unterbrochen

In Köpenick war zeitweise der komplette Straßenbahnverkehr eingestellt. Die Linien 27, 60 und 67 sind zwischen Bahnhofstraße / Lindenstraße und Wilhelminenhofstraße / Edisonstraße unterbrochen. Die Linien 62, 63 und 68 fahren mittlerweile wieder, es ist aber noch mit Verspätungen zu rechnen. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar