Berlin-Kreuzberg : Monika Herrmann als Bürgermeisterin wiedergewählt

Kreuzberg hat eine neue, alte Bürgermeisterin. Vor der Wahl Monika Herrmanns sprach zunächst ein Aktivist.

von
Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen).
Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen).Foto: Paul Zinken/dpa

Typisch Kreuzberg! Bevor die 55-köpfige BVV am Donnerstagabend im Rathaus an der Yorckstraße das neue Bezirksamt wählen konnte, stand ein schwarz gekleideter Aktivist am Rednerpult und forderte, die Zwangsräumung von Tom in der Skalitzer Straße 64 zu verhindern.

Danach lief es dann ziemlich glatt für Monika Herrmann und ihre Stadträte. Die grüne Bezirksbürgermeisterin wurde mit 39 von 42 Stimmen des grün-rot- roten Bündnisses wiedergewählt. Eine „soziale und gerechte Politik“ wolle sie gestalten – gegen Verdrängung und für die Vielfalt im Bezirk. Als Stadträte wurden gewählt: Vize-Bürgermeister Knut Mildner-Spindler (Linke) für Soziales und Gesundheit, Andy Hehmke (SPD) für Schule, Sport und Wirtschaft, Clara Herrmann für Finanzen, Kultur, Umwelt sowie Florian Schmidt (Grüne) für das Bauressort.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben