Update

Berlin-Kreuzberg : Raubopfer in Casino offenbar erstickt

In einem Automatencasino in der Schönleinstraße ist am Dienstagmorgen ein Mitarbeiter tot aufgefunden worden. Der Mann sei erstickt, so die Polizei heute.

von und
Wenige Meter vom U-Bahnhof Schönleinstraße wurde am Dienstagmorgen ein Mitarbeiter tot in einem Spielcasino aufgefunden.
Wenige Meter vom U-Bahnhof Schönleinstraße wurde am Dienstagmorgen ein Mitarbeiter tot in einem Spielcasino aufgefunden.Foto: dpa

In einem Automatencasino in der Schönleinstraße in Kreuzberg wurde am Dienstagmorgen eine Leiche gefunden. Der Betreiber kam gegen 8 Uhr in das Geschäft und entdeckte dort seinen toten Mitarbeiter. Es soll sich um einen 49-jährigen Mann handeln. Alle Automaten wurden aufgebrochen, das deute auf einen Raubmord hin, so die Polizei.

"Die Todesursache ist Ersticken, das zeigte die Obduktion", sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Ob der Mann erwürgt wurde, gab die Polizei aus taktischen Gründen nicht bekannt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern nach wie vor an. Die Polizei ist mit einem Spezialteam am Tatort zur Spurensicherung und -prüfung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

0 Kommentare

Neuester Kommentar