Berlin-Kreuzberg : U 1 wird wochenlang unterbrochen

Nicht einsteigen, bitte! Auf der U1 müssen sich BVG-Kunden bis Ende Juli streckenweise mit Ersatzbussen und Pendelverkehr begnügen.

von
Der Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Schlesisches Tor und Hallesches Tor wird ab dem 12. Juni für sechs Wochen unterbrochen.
Der Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Schlesisches Tor und Hallesches Tor wird ab dem 12. Juni für sechs Wochen unterbrochen.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Die U 1, Kreuzbergs zentrale Ost-West-Verbindung, wird für sechs Wochen lahmgelegt. Von Montag, 12. Juni, bis Samstag, 29. Juli, tauscht die BVG Gleise aus. Hierfür muss der Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Schlesisches Tor und Hallesches Tor unterbrochen werden. Es fahren Ersatzbusse. Zwischen Warschauer Straße und Schlesisches Tor pendeln die Züge im Siebenminutentakt.

Gesucht: Ersatz für den Ersatzbus

Die BVG empfiehlt, die Ersatzbusse besser zu meiden, weil sie im Berufsverkehr auf der vielbefahrenen Gitschiner und Skalitzer Straße wahrscheinlich im Stau stecken bleiben. Am Sonntag, 18. Juni, wird der Ersatzverkehr wegen des Velothons umgeleitet.

Das Viadukt der U 1 gehört zum ältesten Abschnitt der Berliner U-Bahn, gebaut 1902. Die Anlagen müssen laut BVG regelmäßig geprüft und erneuert werden. Erst Ende August 2016 wurde der U-1-Abschnitt zwischen Prinzenstraße und Hallesches Tor wegen Bauarbeiten gesperrt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

30 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben